AGB

Hartog Berlin, Inh. Torben Pahl, Knesebeckstr. 68, 10623 Berlin, Ust. ID. DE

Verantwortliche/r für den Inhalt: Torben Pahl


I. Fernabsatzverträge

1. „Fernabsatzverträge“ sind Verträge, die zwischen Unternehmern und Verbrauchern über die Lieferung von Waren (Kaufvertrag) oder über die Erbringung von Dienstleistungen (Dienstvertrag, Geschäftsbesorgungsvertrag, Mietvertrag, Werkvertrag, Maklervertrag, Vermittlung von Reiseleistungen) unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt.


2. Die Firma Hartog bedient sich für den Vertragsschluss eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- und Dienstleistungssystems.


II. Preise, Lieferung

1. Alle Katalogpreise einschließlich der Preise des im Internet verbreiteten Warenangebots sind Brutto- preise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer (in Deutschland derzeit 19 %).


2. Porto/Versandkosten und Verpackung werden zusätzlich zum Kaufpreis mit € 7.- (inkl. Versicherung) pro Lieferung, unabhängig von der Liefermenge, berechnet. Nachlieferungen sind portofrei. Bei Lieferungen in das europäische Ausland (Gebiet der EU) betragen die Porto/Versandkosten € 10.-
und in das sonstige Ausland € 25.-.
Bei Lieferungen in Länder, die nicht der Europäischen Union angehören, fallen möglicherweise Einfuhrgebühren an, die vom Kunden zu tragen sind.


3. Angegebene Lieferzeiten stellen nur ungefähre Lieferfristen dar. Bei hoher Nachfrage kann es zu Überschreitungen der Lieferzeiten kommen. Bei nicht mehr lieferbaren (vergriffenen) Waren erhält der Kunde Nachricht.


4. Lieferungen innerhalb Deutschlands erfolgen per DHL.


III. Bestellungen und Vertragsabschluss

1. Der Kunde hat die Möglichkeit, Bestellungen auf telefonischem Weg oder online über das Internet bei Hartog Berlin aufzugeben. Telefonische Bestellungen sind möglich in der Zeit von Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Bei telefonischen Bestellungen ist eine Beratung, auch zu Alternativmodellen, und die Erteilung von sofortigen Lieferauskünften möglich.


2. Bei dem im Internet verbreiteten Warenangebot von Hartog Berlin handelt es sich nicht um ein Angebot im Rechtssinne, sondern um eine Einladung zur Abgabe eines Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrages. Mit der Bestellung gibt der Kunde daher ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Diese Bestellung wird verbindlich ausgelöst, wenn der Kunde den Button „Bestellen“ anklickt. Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt durch Lieferung der Ware oder durch schriftliche Bestätigung der Bestellung. Die Schriftform ist auch gewahrt bei Abgabe der Erklärung per Email.


3. Vertragspartner ist HARTOG Ihn. Torben Pahl


IV. Zahlungen

1. Der Kunde kann bei Lieferungen innerhalb Deutschlands zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen: Versand nach Vorabüberweisung oder Versand nach Bezahlung per paypal.


a) Bei Vorabüberweiung ist der vollständige Rechnungsbetrag per Überweisung ohne Abzug auf folgendes Konto unter Angabe der Kundennummer vorzunehmen :

Commerzbank Berlin DE41 1004 0000 0350 8603 00


Die Widerrufsfrist (siehe hierzu die Widerrufsbelehrung unten) wird von einer geleisteten Zahlung nicht berührt.


b) Bei Zahlung per Paypal


V. Anwendbares Recht, Gewährleistung

Erfüllungsort

1. Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und Hartog Berlin unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.


2. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.



3. Erfüllungsort ist der Sitz von Hartog Knesebeckstraße 68 10623 Berlin


VI. Datenschutz und –sicherheit

1. Alle Kundendaten, die Hartog Berlin bekannt werden, werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet. Folgende Kundendaten werden von Hartog Berlin gespeichert :

Name, Postanschrift, Telefonnummer und Email-Adresse, Geburtsdatum. Rechtsgrundlage der Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten ist der zwischen dem Kunden und Hartog Berlin geschlossene Kaufvertrag.


2. Diese Daten werden von Hartog Berlin nur zum Zweck der Ausführung der Bestellung und der Fakturierung an Dritte weitergegeben, und zwar an Paket- und Postdienstleister (Kundenname und -adresse) sowie an Banken (Einzugsermächtigungen, Kundenname und -adresse, Rechnungsbeträge) bzw. Kreditkartenunternehmen (Kundenname und –adresse, Kreditkartennummern, Rechnungsbeträge).



3. Ansonsten findet eine Weitergabe von Kundendaten an Dritte nur statt, wenn der Kunde der Weitergabe ausdrücklich und im Einzelfall schriftlich zugestimmt hat.



VII. Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht
: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.


Der Widerruf ist zu richten an:
 Hartog Berlin, Kontaktdaten, 
Ust. ID. : DE XXXXXXXX, Verantwortliche/r für den Inhalt :
Torben Pahl Registergericht:
 XXX


2. Widerrufsfolgen
: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversand-fähige Produkte werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.